Geschichte OG Mels Gemeinde Mels
Ortsgemeinde Mels
   
Precht
 

  Die Alp Precht liegt an der rechten Flanke des Weisstannentales auf zwei kleinen Plateaus nördlich vom Gafarratobel in ca. 1300 bis 1700 müM. Die Alp wird als 2-stafelige Kuhalp genutzt.
Zum Alpgebiet gehören seit 1956 auch Unter- und Obersulz. Sulz war früher eine selbständige Privatalp.
50 Kühe verbringen jeweils den Sommer auf Precht. Dank der guten Weidebewirtschaftung dauert die mittlere Alpzeit ca. 15 - 16 Wochen.

Bestossung: 53 Normalstösse

Precht war geraume Zeit stossweise an Ortsbürger verpachtet. 2002 ist sie erstmals wieder durch die Ortsgemeinde in Eigenregie bewirtschaftet worden.

Precht ist die einzige Alp der Ortsgemeinde Mels mit eigener Milchverwertung.
Das vorzügliche Alpmulchen (Käse und Butter) wird im Herbst anteilsmässig an die Bestösser verteilt.

Die Ortsgemeinde hat in den vergangenen Jahren laufend in die Kuhalp investiert.
So wurden folgende Bauten erstellt:
- 1990 die Trinkwasserversorgung samt eines Kleinkraftwerkes zur Energieversorgung des Alpbetriebes.
- 1995 neuer Güllenkasten auf Unterprecht.
- 1999 Umbau Alpsennerei, Rohrmelkanlage und Kuhalpstall auf Unterprecht.

Die Alp ist durch einen Fahrweg erschlossen, der zugleich der Waldwirtschaft dient.